constantinmedia Blog

Just another guy blogging…



„Wetten, dass..?“ wird Ende 2014 eingestellt

Jetzt ist es also endlich so weit, „Wetten, dass..?“ wird zum Ende des Jahres abgesetzt. Ich habe es heute zum ersten Mal seit der ersten Sendung mit Markus Lanz wieder geschaut, dazwischen habe ich es nicht ausgehalten, und heute nur eingeschaltet, weil in einem Bericht des Stern spekuliert wurde, dass Lanz an Hape Kerkeling abgeben könnte. Als Lanz dann am Ende kurz erwähnte, dass es nach der Sommerpause ab Oktober dann „die letzten drei Ausgaben von Wetten, dass..?“ geben würde, war ich mir kurz nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe.

Auch auf Twitter wurde es von vielen so aufgefasst, dass die Sendung damit offiziell abgesetzt wurde – allerdings wollte ich ohne zuverlässige Quellen erst mal nicht glauben, dass es wirklich wahr ist. Inzwischen wurde das Aus von „Wetten, dass..?“ aber auch von Seiten des ZDF offiziell bekannt gegeben, hier der komplette Wortlaut der Pressemitteilung:

Mit der letzten Sendung in diesem Jahr am 6. Dezember in Nürnberg wird die ZDF-Show „Wetten, dass..?“ eingestellt. Das erklärte ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler am Abend in Offenburg.

Moderator Markus Lanz hatte am Ende der Live-Sendung angekündigt, dass er „Wetten, dass..?“ noch bis zum Jahresende moderieren werde. Norbert Himmler: „Wir haben gemeinsam entschieden, dass wir noch die drei geplanten Ausgaben in 2014 machen. Danach ist Schluss. In den letzten Jahren hat sich im Showbereich sehr viel verändert. Das trifft alle Sender und Unterhaltungsprogramme, besonders hart aber „Wetten, dass..?“ als traditionsreichste Show in Deutschland. Der Rückgang der Zuschauerzahlen zeigt, dass sich die Sehgewohnheiten verändert haben und das Format an Anziehungskraft verloren hat. Es ist uns nicht leicht gefallen, einen Klassiker wie „Wetten, dass..?“ vom Schirm zu nehmen. Der Aufwand einer so großen Show steht aber nicht mehr im Verhältnis zur Zuschauer-Resonanz. Großen Respekt habe ich vor der Leistung von Markus Lanz, der Redaktion und dem Produktionsteam.“ Himmler erklärte weiter, das ZDF werde alle Rechte an der Marke „Wetten, dass..?“ behalten und gegebenenfalls auch wieder aktivieren. Himmler: „Das Konzept, das Frank Elstner Anfang der achtziger Jahre für das ZDF erfunden hat, bleibt einzigartig. Deshalb schließe ich nicht aus, dass es irgendwann noch einmal auflebt. Wir suchen aber weder einen neuen Moderator, noch planen wir eine Fortsetzung in absehbarer Zukunft. Die Hauptredaktion Show arbeitet jetzt an neuen Ideen für den Samstagabend.“

Quelle: ZDF, ZDF stellt „Wetten, dass..?“ ein

Auch die Sueddeutsche und das Medienmagazin DWDL haben die Meldung inzwischen bestätigt, es ist also offiziell – „Wetten, dass..?“ wird es nach den letzten drei Ausgaben, die ab Oktober noch dieses Jahr zu sehen sein werden, nicht mehr weiter produziert.

In der Pressemitteilung wird es so verkauft, dass sich die Fernsehalandschaft zu sehr verändert hätte, und das Konzept von den Zuschauern nicht mehr angenommen werde. Haha, ist klar… Ich denke, es ist offensichtlich, dass die Sendung auch nach dem Ausstieg von Thomas Gottschalk hätte weiter überleben können – hätte man denn einen würdigen Nachfolger gefunden. Aber das war Markus Lanz eben nicht. Weder besonders lustig, noch besonders originell – eher „möchtegern“ und zum Fremdschämen. Und so kann man doch durchaus sagen, dass die Schuld am Ende von „Wetten, dass..?“ wenn nicht gänzlich, dann doch zumindest zu einem großen Teil, auf den Schultern von Markus Lanz lastet.

Super gemacht, eine ehemals feste Institution der Samstagabend-Unterhaltung in Deutschland, die lange Zeit nicht wegzudenken war und Familien und Generationen vor dem Fernsehgerät vereint hat, in kürzester Zeit quoten- und niveaumäßig derart gegen die Wand zu fahren. Da gratuliere ich doch mal ganz herzlich!

Nachtrag: Es hat sich auch schon prompt jemand gefunden, der eine Petition gegen die Absetzung von Wetten, dass..? initiiert hat… War ja irgendwie klar. ;-) Alleine aus den Kommentaren dort wird aber deutlich, dass ich mit meiner Ansicht, dass nicht das Format oder die Sehgewohnheiten Schuld sind, nicht alleine dastehe.

, , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.