constantinmedia Blog

Just another guy blogging…



o2 deaktiviert Surf-Option bei alten Genion-Verträgen

Wer noch einen der alten Genion-Handyverträge von o2 hat, hat heute morgen wahrscheinlich eine SMS mit dem folgenden Wortlaut erhalten:

Lieber o2 Kunde, das  Surf-Option – Pack wurde für Sie deaktiviert. Ihr o2 Team

Ich hatte schon um mein mobiles Internet gefürchtet (wo ich doch dank Kabel BW schon daheim seit drei Monaten ohne Internet und Telefon bin…) und direkt bei der Hotline angerufen.

Gleich vorweg: Internet Packs sind nicht betroffen und bestehen weiterhin. Die Surf-Option gab es bei Genion-Verträgen, um auch in der Homezone ohne vorhandenes Internet-Pack kostenlos surfen zu können. Da heute eh fast jeder DSL oder ein Smartphone zum Surfen zu Hause hat, wurde diese Option abgeschafft.

Wer das hier liest, kann also beruhigt sein und sich die 30 Cent sparen. (Ich kann mich des Eindrucks nicht verwehren, dass o2 hier Einkünfte wittert – sonst hätte man darauf hingewiesen, dass Internet-Packs nicht davon betroffen sind – schieben die heute im Callcenter Extraschichten? ;))


War dieser Post hilfreich für Dich? Dann darfst Du dich gerne bedanken, indem Du mir einen Kaffee in Form einer PayPal-Donation spendierst! :-)
Spenden mit PayPal: $ USD | £ GBP | € EUR

, , ,

3 thoughts on “o2 deaktiviert Surf-Option bei alten Genion-Verträgen
  • Frank sagt:

    Danke für die Info.

    Habe die SMS auch gerade bekommen und war etwas erstaunt und hatte die gleichen Befürchtungen wie Sie, dass mein mobiles Internet deaktiviert wurde, ohne das ich irgendwelche Änderungen an meinem Vertrag geändert habe.

  • Roman sagt:

    Dass die Internet Packs davon nicht betroffen sind, könnte man doch in einem Satz in der selben SMS erklären. „Das Netz mit zufriedensten Kunden“ heisst es)))

    • Constantin sagt:

      Genau, deshalb auch meine Vermutung, dass man absichtlich auf die bezahlten Anrufe bei der Hotline spekuliert. Das war auch die Intention des Blogposts, dass das anderen erspart bleibt! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.