constantinmedia Blog

Just another guy blogging…



Android 2.2 fürs Milestone: Erster Eindruck

Heute zur Abwechslung etwas unpolitisches (wenn man mal von der kundenfeindlichen Updatepolitik Motorolas absieht… ;)).

Seit Ende letzter Woche ist die „neue“ Android-Version 2.2 (Froyo) für das Motorola Milestone nun endlich verfügbar. Ich habe das Update gestern Abend aufgespielt und will jetzt von meinem ersten Eindruck nach einem Tag Betrieb berichten.

Eines vorweg: Ich hatte bereits im Netz die Empfehlung gelesen, vor und/oder nach dem Update einen Wipe (also komplettes Löschen aller Daten und Einstellungen) durchzuführen. Ich bin sogar noch weiter gegangen und habe auch mal ein Backup meiner Dateien auf der SD-Karte gemacht und diese vor dem Update komplett formatiert.

Für diejenigen, die Probleme mit dem Update haben oder nicht wissen, wie man beim Milestone den Wipe durchführt, folgt hier eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung, danach dann aber endlich mein Erfahrungsbericht:

  1. Sicherung und Formatierung der SD-Karte
  2. Das Froyo-Update herunterladen und den Anweisungen folgen
  3. Nach dem vollständigen Update-Vorgang das Handy herrunterfahren
  4. Auf der Tastatur die x-Taste gedrückt halten und das Handy anschalten
  5. Sobald das Motorola-Logo erscheint, kann die Power-Taste losgelassen werden, x aber weiter gedrückt halten
  6. Nach einer Weile erscheint ein Symbol mit einem Ausrufezeichen, dann kann x losgelassen werden
  7. Jetzt die goldene Kamerataste gedrückt halten und dann auf die Lauter-Taste (also die obere Hälfte des Lautstärkereglers) drücken
  8. Nun erscheint das Bootloader-Menü, über das man die beiden Löschvorgänge durchführen sollte (Factory-Reset und Cache-Partition löschen)
  9. Handy booten et voilà: Ein frisch aufgesetztes Android 2.2 auf dem Milestone

Das System fühlt sich auf jeden Fall sofort schneller und flüssiger an. Das muss allerdings nicht unbedingt auf das Update zurückzuführen sein, sondern kann auch vom „entrümpelten“ System ansich herrühren und evtl. auch schnell wieder vorbei sein.

Die Überarbeitungen und Neuerungen, die die neue Android-Version mit sich bringt, sind auf jeden Fall schonmal chique. Die Menüs und Icons wurden überarbeitet und alles erscheint insgesamt moderner.

Auf androider.de gibt es eine Liste von Neuerungen nach Angaben von Motorola.

Probleme mit WLAN-Verbindungen, wie ich sie mit dem Milestone schon zuvor hatte, durfte ich heute morgen gleich wieder feststellen. Hier half dann das Deaktivieren und wieder Aktivieren der WLAN-Einstellung, um überhaupt mit dem Netzwerk verbinden zu können. Der kuriose Zustand, dass sowohl Edge- als auch WLAN-Verbindung in der Statusleiste angezeigt wird, aber gar keine Internetverbindung aufgebaut werden kann, war mir ebenfalls schon bekannt. Hier hilft das De- und Reaktivieren der Einstellung für die mobile Netzwerkverbindung.

Gegen Mittag hatte ich dann den ersten Komplett-Freeze, bei dem sich das Gerät selbst neustartete (ohne mich danach nach der PIN zu fragen…). Auch das ist zwar traurig für ein Gerät dieser Preisklasse, aber keine Verschlechterung zu vorher – denn mit einem fast täglichen Freeze oder Neustart lebe ich seit fast einem Jahr…

Wovon ich mir wirklich mehr erhofft hatte, ist die Akkulaufzeit. Ich hatte gelesen, dass Android ansich mit der neueren Version schon eine höhere Betriebsdauer mit sich bringt, weil sie stromsparender sei. Vor dem Update hat mein Smartphone gerade so einen Arbeitstag durchgestanden, je nach Nutzung hat es sich auch schon mal heruntergefahren, noch bevor ich zu Hause war. Ich habe nun nach dem Neuaufsetzen weniger Apps installiert die im Hintergrund laufen und ich habe das Handy heute nicht mehr genutzt als sonst auch. Trotzdem ist der Akku jetzt bereits im roten Bereich, unter 5%. Ich bin gespannt wie sich das entwickelt.

Mein Fazit: Es ist wirklich schwach von Motorola, dass das Update nach einer derart langen Zeit und ständigen Verzögerungen überhaupt noch derart auffällige Fehler enthält. Aber ehrlich gesagt hatte ich mittlerweile schon überhaupt nicht mehr damit gerechnet, dass überhaupt noch ein Update auf Android 2.2 erfolgt. Ich bin daher nicht wirklich enttäuscht, denn die Enttäuschung kam schon viel kürzer nach dem Kauf, als der gesperrte Bootloader und die miese Update-Politik bekannt wurden. Deshalb werde ich trotz der geringen Verbesserung durch Froyo das Milestone schon bald gegen ein anderes Smartphone austauschen. Ein paar demnächst erscheinende Modelle habe ich schon in die engere Auswahl genommen. Aber eines weiß ich ganz sicher: Diesmal werde ich ganz sicher kein „Early-Adopter“ sein, sondern einige Zeit abwarten, bis die ersten Erfahrungsberichte zu finden sind.

Noch sicherer bin ich mir allerdings, dass mir so schnell kein Gerät von Motorola mehr ins Haus kommt.

, , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.